Forum 2019

Eile – Eskalation – Explosion. Friedensbildung in Zeiten der Beschleunigung

Einladung zum Forum politische Jugendbildung 2019 am 23.3.2019 in Stuttgart
 
Unser Alltag und die Politik beschleunigen sich. Selbst kleine Konfrontationen eskalieren. #Meine Meinung, statt #Verstehen! So gelingt weder Diskurs noch Veränderung. Zu schnell, zu unbedacht ist und zu wenig Tiefe hat unsere Kommunikation. Oft zu langsam ist dabei unser Wunsch nach Frieden. Jagen wir am Frieden vorbei? Bringt uns womöglich mehr Langsamkeit zum Frieden? 
Das Forum politische Jugendbildung fragt nach und sucht Antworten – gemeinsam mit einem Kenner der „slow communication“. Wir experimentieren mit den von ihm praktizierten Methoden der entschleunigten Verständigung und folgen der Frage, wie wir uns selbst und wie wir Jugendlichen Wege eröffnen können, unserem und ihrem Wunsch nach Frieden beherzt zu folgen. 
Das Forum richtet sich an Haupt- und Ehrenamtliche in der Jugendbildungsarbeit, die Interesse haben, neue Ansätze der Friedensfindung kennenzulernen und die den Austausch suchen. Es findet statt:
am Samstag 23.3., 10-13:30 Uhr
im Ludwig-Raiser-Haus Stuttgart-Bad Canstatt (Wilhelmstraße 10).
 
Die Teilnahme ist kostenlos. Für Teilnehmende ohne eigenes Einkommen, übernehmen wir im Rahmen unserer Möglichkeiten die Fahrtkosten.
Wir bitten Anmeldung bis zum 8.3.2019 bei  
Veranstalter: Verein zur Förderung ev. Schüler_innenarbeit. Weitere Informationen zum Verein unter: verein-f.de.
* * * * * * * * * *
Im Anschluss an das Forum findet am Nachmittag die Verleihung des Manfred-Müller-Preis für politische Jugendbildungsarbeit statt. 
Thema: „Wir suchen Friedensfinder*“ 
* * * * * * * * * *
Wir freuen uns über Bewerbungen bis zum 16.2. – nähere Informationen HIER
* * * * * * * * * *